Gesundheit & Medizin

Aus wirtschaftlicher Sicht kann Gesundheit & Medizin als übergeordnete Bezeichnung für alle Wirtschaftszweige gelten, die im weitesten Sinne mit Thema Gesundheit zu tun haben.

Gesundheit & Medizin

Dabei setzten sich diese Wirtschaftszweige aus vielen unterschiedlichen Mitspielern zusammen, die gemeinsam in diesem Sektor tätig sind. Das Zentrum dieser Wirtschaftszweige umfasst den engsten Bereich der Gesundheitsversorgung und wird auch erster Gesundheitsmarkt genannt. Er ist geprägt durch Gesetzliche Krankenversicherung (GKV), Private Krankenversicherungen (PKV), sowie den Staat und weitere Sozialversicherungsträger. Als Teil der gesamten deutschen Volkswirtschaft leistet die deutsche Gesundheitswirtschaft einen enormen Beitrag und hat heute eine sehr große ökonomische Bedeutung. Etwa 5,2 Millionen Menschen arbeiten aktuell in Deutschland in einem Bereich des Gesundheitssektors. Das bedeutet, dass heute jeder achte Erwerbstätige in irgendeiner Form in dieser Branche tätig ist.

Tatsächlich stellt die Gesundheitswirtschaft schon seit langem einen der größten Teilbereiche der gesamten deutschen Volkswirtschaft dar. Statistiken zufolge arbeiteten in den Jahren 2007 und 2008 bereits 4,4 Millionen Menschen in diesem Bereich. Zu diesem Zeitpunkt war also etwa jeder zehnte Arbeitsplatz in diesem Sektor angesiedelt und schon damals erkannte man eine deutlich steigende Tendenz, die heute belegt werden kann. Ein unberechenbarer Faktor auf dem Gesundheitsmarkt stellt die staatliche Regulierung dar. Der Staat übt einen nicht unerheblichen Einfluss auf den gesamten Sektor aus. Eine Vielzahl von Veränderungen und Reformen auf Gesetzesebene wirken in unterschiedlicher Weise und Intensität auf die Gesundheitswirtschaft ein. Vor allen Dingen im Sozialgesetzbuch traten in den letzten 30 Jahren etliche Änderungen in Kraft.

Nachfolgend haben wir für Sie interessante Meldungen aus dem Bereich Gesundheit & Medizin ausgewählt.